e-Rezept

Ab 1. Juli 2022 löst das e-Rezept die bisher in Papierform ausgestellten Kassenrezepte ab. Es gewährleistet die Möglichkeit der kontaktlosen Arzneimittelverschreibung über die Dauer der Pandemie hinaus und übernimmt jene Aufgabe, die im Rahmen der Pandemie bisher von der e-Medikation erfüllt wurde.   

Das e-Rezept kann direkt über die Arztsoftware erstellt werden, die in der jeweiligen Ordination genutzt wird. Bei der Erstellung wird das e-Rezept automatisch im e-card System gespeichert und die Verordnungsdaten in die e-Medikation übernommen. Der Rezeptierungsprozess verändert sich nicht.

Anschließend kann das e-Rezept von den PatientInnen in der Apotheke eingelöst werden. Hierfür benötigen diese entweder ihre e-card, den e-Rezept Code auf ihrem Smartphone oder einen e-Rezept Ausdruck.

Durch die Einführung des e-Rezepts kann der Rezeptierungsprozess in der Regel vollkommen elektronisch abgewickelt werden. Der Ausdruck von Rezepten ist nicht mehr zwingend vorgesehen, sondern erfolgt nur mehr bei Bedarf. Patientinnen und Patienten können sich das e-Rezept auf Wunsch ausdrucken lassen. Auf dem Ausdruck befindet sich rechts oben der für die Einlösung des e-Rezepts notwendige e-Rezept Code.

 

Zur Startseite